Informationen

 

Was kalte Hände und kalte Füße uns manchmal zu sagen haben


Kalte Hände oder kalte Füße und oft eine kalte Nase, wenn sie ständig über eine längere Zeit auch in der warmen Jahreszeit auftreten, könnten dies bereits deutliche Zeichen für beginnende gesundheitliche Störungen im Körper sein, die auch unangenehme Folgen haben können und signalisieren eventuell das langsame Fortschreiten von manchmal auch schwereren Krankheiten.

weitere informieren

Doch auch bei chronischen Schmerzen ist Hilfe in Sicht! 

 

In Deutschland leiden über 13 Millionen Menschen täglich oder sorgar stündlich an chronischen Schmerzen. Der Leidensweg beginnt oftmals mit akuten Schmerzuständen. 

weitere informieren

Ursächliche Betrachtungsweise von Essstörungen 

 

Nach Angaben des Ernährungspsychologischen Instituts der Universität Göttingen ist jede zweite Frau in Deutschland essgestört. Mehr als achtzig Prozent der Studentinnen in den USA leiden an gestörtem Essverhalten mit schwerwiegenden Folgen.  

weitere informieren

Cholesterin - ein lebensnotwendiger Stoff

 

Cholesterin verursacht keinen Herzinfarkt. Fett macht nicht fett und auch keinen Infarkt. Die sogenannten Wissenschaft hält jedoch gußeisern an der längst widerlegten Fett-Theorie fest und an der Cholesterin-Hysterie, weil man aus der Angst des Verbrauchers wirtschaftlichen Nutzen ziehen kann.

 

weitere Informationen